Blog
Dezember 24, 2019
All

Entwicklung einer Strategie: Schritte zur Schaffung von Produktivität an einem digitalen Arbeitsplatz

Entwicklung einer Strategie: Schritte zur Schaffung von Produktivität an einem digitalen Arbeitsplatz

Muhammad-Tayyab Bin Akram, Technischer Leiter bei Ciklum. Muhammad Tayyab hat mehr als 14 Jahre Berufserfahrung im Software-Architektur-Design und der Implementierung auf verschiedenen Plattformen, darunter Windows, Linux und OS X.

Wenn Sie Ihren Mitarbeitern nicht das Wissen zur Verfügung stellen, das sie zum Erfolg brauchen, ist Ihre Strategie zur Implementierung eines digitalen Arbeitsplatzes zum Scheitern verurteilt. Hier sind fünf Schritte, wie Sie Ihre Produktivität steigern können, indem Sie Ihren Mitarbeitern zum Erfolg verhelfen.

Die Installation der neuesten Technologien und die Verbesserung von Systemen ist der Schlüssel zur Entwicklung eines optimalen digitalen Arbeitsplatzes. Doch dieser Arbeitsplatz ist nur so gut, wie die Mitarbeiter, die diese neue Technologie nutzen. Damit ein Unternehmen seinen Kunden bestmögliche Erfahrungen bieten kann, müssen die Mitarbeiter digitale Arbeitsplätze befürworten und entsprechend geschult sein.

Bevor Sie einen digitalen Arbeitsplatz implementieren können, müssen Sie zunächst das Konzept und dessen Bedeutung verstehen. Unter einem digitalen Arbeitsplatz versteht man eine Mischung aus Technologie, Mitarbeitern und einem Geschäftsplan, die eine ideale Arbeitsatmosphäre für Mitarbeiter schafft. Den Mitarbeitern werden die Informationen und Antworten bereitgestellt, die sie benötigen, um Kunden perfekte Erfahrungen zu bieten. Durch die Verknüpfung dieser Aspekte eines Unternehmens hat jeder Mensch im Unternehmen das nötige Rüstzeug, um mit anderen Kollegen im Team zusammenzuarbeiten und größte Erfolge zu erzielen.

Digitale Arbeitsplätze umfassen Computer, virtuelle Assistenten, Mobilgeräte, Anwendungen und zahlreiche weitere technologische Neuerungen, die jedem Teammitglied von überall aus Zugang zu den Informationen verschaffen, die zur Umsetzung der Unternehmensziele erforderlich sind.

Wie also lässt sich der ideale digitale Arbeitsplatz gestalten? Hier ist ein Überblick über einige der Grundvoraussetzung zur Implementierung und Nutzung eines digitalen Arbeitsplatzes.

1. Konzept

Unternehmen brauchen ein solides Konzept zur Implementierung der Neuerungen, die zur Schaffung eines erfolgreichen digitalen Arbeitsplatzes nötig sind. Dieser Plan sollte Ihre Mitarbeiter einbeziehen. Wenn Sie Anwendungen und Software-Erweiterungen bereitstellen, die die Mitarbeiter gern verwenden, können Sie die Produktivität steigern und so das Endziel des Unternehmens leichter erreichen.

Ihre Planung sollte die Meinungen Ihrer Mitarbeiter berücksichtigen, schließlich sind sie diejenigen, die diesen neuen Plan anwenden sollen, um die Unternehmensziele zu erreichen. Mitarbeiter, die Mitspracherecht darüber erhalten, welche Technologie und Anwendungen sie bevorzugen, sind besser für den Erfolg gerüstet.

Jede Ihrer Neuerungen zur Einrichtung eines digitalen Arbeitsplatzes muss mit den entsprechenden Abteilungen koordiniert werden; dazu gehören die Abteilung für Marketing, Kundendienst, Vertrieb, Personalwesen, Herstellung und IT. Zudem muss jede Abteilung in den Prozessen, an denen sie jeweils arbeitet, mit den anderen Abteilungen zusammenarbeiten können. Wenn Mitarbeiter diesbezüglich Rückmeldungen geben können, werden sie die neue Technologie auf produktive Weise annehmen und einsetzen. Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass ihre Meinung zählt – dies wird die Arbeitsmoral verbessern und die Produktivität sowie die Erfolgsrate Ihres Unternehmens insgesamt steigern.

Wenn Sie Mitarbeitern eine Stimme geben, beflügeln Sie zugleich deren Kreativität und Engagement, was wiederum die Servicequalität erhöht und Raum für künftige Ideen für Neuerungen schafft – alles zum Wohl Ihres Unternehmens. Wenn Sie Mitarbeitern die Technologie anbieten, für die sie sich ausgesprochen haben, helfen sie ihnen, die neue Technologie ohne Vorbehalte anzunehmen.

2. Analyse

Analysen kommt eine entscheidende Rolle in der Berechnung der Auswirkungen und Effizienz Ihres digitalen Arbeitsplatzes zu. Am digitalen Berichtsbogen eines Unternehmens zeigt sich, welche gemeinsamen Anstrengungen funktionieren und welche nicht. Nutzen Sie die Informationen aus dem Berichtsbogen, um tägliche Anwender verschiedener Software zur Zusammenarbeit im Blick zu behalten. Diese Daten werden Ihnen Einblicke in die Agilität und Zufriedenheit der Mitarbeiter liefern sowie in die Leistungsfähigkeit der Belegschaft als Ganze. Zugleich dienen diese Daten als Aktionsplan für Änderungen, die bei künftigen technologischen Investitionen nötig sein werden. Lassen Sie zu, dass Elemente, die nicht produktiv nutzbar sind, abgeschafft oder umgestaltet werden, und bauen Sie die Programme aus, die produktiv sind.

3. Mitarbeiterzufriedenheit

Zwar ist die Kundenzufriedenheit im Kundendienst das vorrangige Ziel jedes Unternehmens, doch kann dieses Ziel nur erreicht werden, wenn die Mitarbeiter mit ihrer Arbeitsumgebung und den Mitteln, die ihnen zur Erfüllung ihrer täglichen Aufgaben bereitstehen, zufrieden sind.

Mitarbeitern ausreichend Raum für eigenständiges Denken zu geben und ihnen die Technologie und Umgebung für gemeinsame Anstrengungen zu bieten, ist entscheidend für den Erfolg jedes digitalen Arbeitsplatzes. Integrieren Sie Technologie, mit der Abteilungsleiter sehen und erkennen können, welche Beiträge der Einzelne leistet und wie die Mitarbeiter sich engagieren, und nutzen Sie diese Tools, um die in der Zukunft notwendigen Änderungen umzusetzen.

Wenn Unternehmen die Technologie bereitstellen, mit der jeder Mitarbeiter die erforderlichen Informationen zur Ausführung seiner Aufgaben finden kann, können sie eine Steigerung bei der Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit verzeichnen und so den Erfolg ihres Unternehmens insgesamt erhöhen.

Eine weitere Studie belegt: Bei Mitarbeitern, denen laut eigener Angabe die passenden Arbeitsmittel zur Erfüllung ihrer Aufgaben zur Verfügung stehen, ist die Wahrscheinlichkeit der Zufriedenheit am Arbeitsplatz bis zu 70 % höher, was wiederum die Produktivität ankurbelt.

4. Angemessene Schulungen

Nichts bedeutet für Mitarbeiter mehr Stress als neue Technologien, die sie in ihren Arbeitsalltag integrieren müssen. Dieser Stress lässt sich reduzieren, indem Sie die Belegschaft angemessen schulen, bevor die neueste Technologie zum Einsatz kommt.

Eingehende Schulungen motivieren Mitarbeiter, sich mit Begeisterung an die Arbeit zu machen. Wenn sie die neuen Anwendungen und Datenbanken verstehen, können sie von den enormen Vorteilen der neuen Technologie profitieren, statt sich von ihr überwältigt zu fühlen. Beim Onboarding einer neuen Technologie empfiehlt es sich, externe Experten in die Firma zu holen, u. a. damit Mitarbeiter noch mehr Vertrauen in ihre Leistung aufbauen können.

5. Technologie

Während die meisten der oben beschriebenen Schritte sich um die Implementierung von Technologie in Ihr digitales Büro drehen, müssen Sie sich unbedingt darüber bewusst sein, wie Sie all diese neu entdeckte Technologie in Ihren jetzigen Büroalltag integrieren können. Sehen Sie sich Erfolgsgeschichten an, die zeigen, wie die Einrichtung der richtigen Programme und die Entwicklung eines koordinierten Aktionsplans effektive Ergebnisse bringen können. Ein schönes Beispiel hierfür ist die Zusammenarbeit von Exceed IT Services mit Ciklum. Für jeden Aspekt des Unternehmens muss die passende Technik vorhanden sein und jeder Mitarbeiter muss verstehen, wie er seine Leistung mithilfe dieser Technologie steigern kann. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, jedes Teil des technologischen Puzzles zu einem nahtlosen digitalen Arbeitsplatz zusammenzusetzen.

Das Endziel

Im digitalen Zeitalter sind Technologie und Fortschritte zwar nötig, um erfolgreich zu sein, doch das Endziel Ihres Unternehmens werden Sie nur dann erreichen können, wenn Ihre Mitarbeiter so ausgestattet sind, dass sie ihren neuen digitalen Arbeitsplatz optimal nutzen können. Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern dies, indem Sie ihnen Mitspracherecht, ausreichende Schulungen und eine Technologie geben, die in jeder Abteilung und darüber hinaus fließend funktioniert. Wenn Sie Ihren Mitarbeitern dieses Rüstzeug für den Erfolg geben, können Sie Ihre Mitarbeiterzufriedenheit steigern – und damit letztlich auch Ihre Kundenzufriedenheit verbessern.